Unser Aufenthaltsraum ist jetzt winterfest!!!

 

 

Im Mai wurden im Aufenthaltsraum unserer Tierscheune die ersten Arbeiten für eine bessere Wärmeausnutzung
durchgeführt. Dabei wurde die Decke 30 cm abgehängt und der Zwischenraum komplett isoliert.
Jetzt wurde noch eine weitere Glastüre eingebaut.

 

 

 

Im letzten Schritt rückte die erfolgreiche Besatzung des ersten Arbeitsschrittes Christian, Uli und Jo wieder an. 

Christian übernahm wieder die Einsatzleitung, die Bauaufsicht und viele ausführende Arbeiten und Uli hatte eine
tolle Balkontüre organisiert und war wieder wertvolle rechte Hand.

 

Im ersten Schritt wurde die Küchentheke abgebaut, aus Platzgründen nach rechts verschoben und neu ausgerichtet.

 

Im zweiten Schritt wurde die Waschraumtüre verkleinert und neu und stabiler eingebaut, sodass für den letzten Schritt
auch der nötige Platz vorhanden war.

 

Als letztes wurde der Weg zu dem Toilettenraum mit der Glastüre abgegrenzt, damit die Wärme im Raum gehalten
werden kann bzw. in den Waschraum ab fliesen kann. (Heinz übernachtet dort immer)

 

Anschließend wurde alles mit Bau Schaum ausgespritzt und so kann jetzt die Wärme im Raum besser gehalten werden.

 

Stallkater Heinz überwachte gerade die Endphase die Arbeiten und war durch nichts aus der Ruhe zu bringen.
Da von ihm nur ein entspannter Blick ausging war dies ein Indiz dafür, erfolgreich gearbeitet zu haben!!!

 

Tierischen Dank für die tollen Arbeiten, die super Motivation und die Spitzenstimmung!!!!!

 

Euer Jo

P.S. Vielen Dank auch an Rainer, der im ersten Bauabschnitt tatkräftigt mitwirkte.