Projekt Hofpflastern durch viele fleisige Helfer umgesetzt


Das geplante Projekt Hofpflastern wurde am Donnerstag 28.09. + Freitag 29.09. in einer
Spontanaktion durch viele fleisige Helfer super umgesetzt.

 

Damit die Pferde vor dem Tor mehr Raum haben und es einen leicht zu pflegenden Untergrund gibt kam
die Idee des Pflasterns. Als der für uns arbeitende Baggerbetrieb Bernd Schlitzer für Mittwoch zusagte, die
Oberfläche abzuziehen, den Hundezwinger umzuheben und Schotter beizufahren musste alles ganz schnell
gehen. Klaus, der schon spontan die Fliesen der Krankenstation geklebt hatte, sagte am Sommerfest, er hätte
in dieser Woche noch Urlaub und er würde helfen.

 

Unser Mitglied Matthias Büttner vonder Firma Nüdling wurde überfallen und angefragt, ob er kurzfristig
Pflastersteine liefern kann.
So wurden Donnerstag vom Bernd die Vorarbeiten erledigt und Freitag hatte Klaus zum Pflastern zugesagt.
Morgens um 07.00 Uhr kammen die Steine, so hatte es Matthias möglich gemacht.
Doch am morgen fiel die Zugmaschine aus und musste erst einmal in die Werkstatt, sodass erst nur von Klaus
der feine Schotter gerichtet wurde und dann begann das warten.
Um 14.30 Uhr kamen dann die Steine und Lara, Laura, Lisa, Gina ,Klara und Jürgen trugen Steine heran und
Klaus und Jo pflasterten. In 3 Stunden waren 65 Quadratmeter zugepflastert und 1 Stunde später waren die
Steine für die Lücken geschnitten und Zement mit Schotter verrührt, um die Auffahrt zu festigen.

Allen tat alles weh, doch überwiegte der Stolz über die geleistete Arbeit.

Abends kam Matthias zur Besichtigung vorbei und auch Bernd rollte noch einmal an und betrachtete ziemlich
erstaunt das Werk, sprach er doch noch zu Jo: " In einem Tag schafft ihr das nie und nimmer"

So schafften wir es in einem halben Tag und freuen uns über so viel Hilfsbereitschafft und die tolle Power,
die jeder an den Tag legte.

Lieben Dank vor allem an unseren Klaus, der mit voller Leidenschaft das Projekt leitete und mit uns ausführte!!