Silas Reise in ein neues Leben

 

Silas hat eine wahre Odyssee hinter sich. Er saß in Rumänien mit vielen anderen
Hunden in einer Tötungsstation. Er hat es geschafft in Rumänien der Tötung zu
entkommen und wurde nach Deutschland gebracht, um hier vermittelt zu werden.
Hier angekommen fiel auf, dass er starke Schmerzen beim Laufen hatte, oft lief er
nur noch auf 3 Beinen. Beim Röntgen stellte sich heraus, dass er keine richtige
Gelenkpfanne hat und deshalb Knochen auf Knochen reibt.

Eine Operation war unumgänglich um ihm ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Mit Hilfe Eurer Spenden war es dem Tierschutzverein Verantwortung Leben e.V.  möglich, Silas operieren zu lassen!

Am 10. Februar wurde er an der Hüfte operiert und hat nun auch schon eine neue Familie gefunden, wo er liebevoll umsorgt wird und sich von den bisherigen Strapazen erholen kann.
Seit Anfang März 2015 wird Silas regelmäßig zur Tierarztpraxis Föller zur Reha kommen. Dort wird geholfen, ihn fit für sein neues Leben zu machen!

Begleitet Silas mit uns auf seiner Reise in ein neues Leben!