Larry

 


Larry durfte nur angeschaut werden weil er so scheu war...

 

 

Guten Morgen Frau Gramatzki,

heute vor zwei Wochen durften wir Larry holen. Er wird immer neugieriger und springt schon durch das ganze Wohnzimmer. Wenn einer von uns in der Küche ist, dann sitzt er meistens auf einem Stuhl und schaut über den Tisch herüber, um auch alles mitzubekommen. Man kann mittlerweile keinen Schritt mehr machen, ohne das er nicht zwei Minuten später neben einem steht. Das Fressen hat sich mittlerweile auch eingependelt.
Er bekommt früh und Abends pünktlich 8:00 und 20:00 Uhr sein Nassfutter und den Tag über verteilt Trockenfutter. Dafür, dass wir am Anfang etwas Sorge hatten, dass er nicht frisst, verdrückt er jetzt schon große Portionen. Beim fressen sitzen wir jetzt schon daneben mit einer halben Armlänge Abstand. Er wird immer entspannter und scheint langsam zu merken, dass ihm nichts bei uns passiert.
Die Nachbarskatze kommt ganz oft zu uns rüber und lässt sich vor der Balkontüre von uns streicheln. Larry schaut dann immer ganz gespannt zu uns rüber, aber das letzte Stückchen auf uns zu fehlt ihm dann doch noch. Ich glaube, sobald er nach draußen darf ist es die glücklichste Katze der Welt. Zu seinen ganz bestimmten Zeiten (und die sind früh vor der Raubtierfütterung) ungefähr eine halbe Stunde danach sowie Abends zu späterer Zeit, spielt er gerne mit dem roten Punkt der sich bewegt. Zu anderen Zeiten lässt er den roten Punkt völlig links liegen. Wir haben vor ein paar Tagen bei VET Conzept Leckerchen bestellt, um was zu finden was er liebt. Auf Truthahn Kartoffel fährt er voll ab.  Mit den Leckerchen schaffen wir es auch immer mehr ihn zu uns zu locken. 
Es geht voran in langsamen und kleinen Schritten. Viele Liebe Grüße