Lissy

Lissy ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Liebe Carolin, eigentlich solltest du heute eine Katze in die Tierklinik fahren. Eine Fahrt die hoffentlich zu einem besseren Leben verhelfen sollte .

Doch nein es kam alles anders.....

Wir mussten das Kätzchen heute Morgen erlösen und anschließend ins Krematorium bringen.

Unsere Liebe Lissy hat es leider nicht geschafft. Wir sind tot traurig und es hängt der Schreck noch in den Knochen. Über fünf Wochen lang haben wir gekämpft und alles gegeben.

Noch letzte Woche wurden ihr 9 Zähne gezogen, doch das Rückenmark wollte einfach keine roten Blutkörperchen produzieren.

Vielleicht wäre sie draußen schon viel früher gestorben oder elendig dahinvegetiert, das wissen wir nicht. Vielleicht haben wir dich gefunden dass du nicht alleine sterben musstest.
Das ist der einzige Gedanke der uns nun tröstet, es tut so weh.

Noch gestern haben wir versucht dir ein paar schöne Stunden zu schenken und haben dich in die Sonne gesetzt zum letzten Mal.
Du hattest keine Kraft mehr und konntest dich kaum bewegen.

Liebe Lissy du hast uns durch dein leises Schnurren deine Dankbarkeit gezeigt.
Wir sind so froh darüber , das wir in den letzten Stunden bei dir waren. Niemals hast du eine Familie gehabt wo du ins Haus oder auf’s Sofa - vor den Ofen oder ins Bett durftest. Du lebtest auf einem Hof und niemand hat gemerkt wie schlecht es dir ging.
Das tut uns leid und dafür können wir uns als Menschen nur entschuldigen ????

Danke liebe Pia das du sie in den Armen gehalten hast als sie gehen musste und danke liebe Carolin dass du sie gefahren hast auf ihrem letzten Weg.

Auch das sind Wege die wir im Tierschutz gehen müssen????

RIP liebe Lissy komm gut rüber ???? Wir werden dich nicht vergessen!