Krankenstation für Katzen der Tierschutzscheune

 

Für die Aufnahme von Fundkatzen wollen wir in der Tierschutzscheune in Hainzell
eine Krankenstation mit Quarantäneboxen für Katzen realisieren.

Damit wir das Projekt umsetzen können, benötigen wir Ihre finanzielle Unterstützung
und aktive Mithilfe.


UPDATE Oktober 2015

 

Wieder waren viele fleißige, helfende Hände am Werk. Neue Bilder :)

Bald ist sie fertig :)

 


 

In Hainzell (Gemeinde Hosenfeld) unterhalten wir eine angemietete Tierschutzscheune, in der Tiere aufgenommen, gepflegt und
vermittelt werden.

Für die Aufnahme von Katzen steht derzeit kein geeigneter Krankenbereich in der Tierschutzscheune zur Verfügung.
Insbesondere Fundkatzen sind immer öfter mit Parasiten oder Krankheitserregern infiziert und bedürfen einer entsprechenden
hygienischen Versorgung, damit die Parasiten und Krankheitserreger nicht auf andere Tiere übertragen werden.

Derzeit ist es uns nicht möglich, ungeimpfte Tiere in unserer Tierschutzscheune in Hainzell aufzunehmen.

 

Umbau des alten Schweinestalls

 


Aus diesem Grunde soll in der Tierschutzscheune ein fachgerechter Krankenbereich aufgebaut werden, der nach den
aktuellsten Erkenntnissen tier- und bedarfsgerecht gebaut und eingerichtet ist. Die Quarantäneboxen bieten mehr Platz für
Einzeltiere und Muttertiere mit ihren Nachwuchs. Sie sind rund ausgeformt und daher besonders leicht zu reinigen und
durch das Baukastensystem, wenn es die finanziellen Möglichkeiten zulassen, jederzeit erweiterbar.

Der ehemalige Schweinestall soll dazu entkernt und umgebaut werden.

Für die baulichen Maßnahmen und Anschaffung von leicht zu reinigenden und zu desinfizieren Quarantäneboxen benötigen wir finanzielle Unterstützung
und bitten Sie um Ihre Spende und Mithilfe.

Die Gesamtkosten für die Realisierung des Quarantänebereichs werden ca. 10.000 Euro betragen.

Dazu bitten wir Sie um Ihre Unterstützung und Beteiligung, da diese Kosten nicht durch unsere Mitgliedsbeiträge finanziert werden können.
Öffentliche Zuschüsse sind nicht vorhanden, sondern der Verein trägt sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden
und ehrenamtliches Bürgerengagement.

Sie können uns durch eine Spende auf unser unten aufgeführtes Vereinskonto unterstützen. Darüber hinaus finden Sie unser Projekt auf der
Spendenplattform der Firma Fressnapf, die mit Unterstützung von betterplace.org Tierschutzprojekte fördert.

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage unter dem folgenden Link.

Einen Pressebericht über unser Projekt finden Sie auch unter dem folgenden Link.

Herzlichst,

Ihr Vorstand von Verantwortung Leben e.V.


Hier Ihre Spendenmöglichkeit unter dem Stichwort: "Krankenstation":

Raiffeisenbank Großenlüder
BLZ 530 620 35
Kto. 3 719 502
IBAN: DE 17 5306 2035 0003 7195 02
BIC: GENODEF1GLUD