Fünf Jahre Tierschutzarbeit - Sommerfest des Vereins Verantwortung Leben e.V.

Fünf Jahre Tierschutzarbeit - Sommerfest des Vereins Verantwortung Leben e.V.

 

Osthessen News - 04.08.2011

Der Verein „Verantwortung Leben e. V. - Verein zum Schutz des Tieres und der Sensibilisierung von Menschen im Umgang mit dem Tier“ feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen. Mit einem großen Sommerfest möchte der Verein am Sa., 20.08.2011 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr an der Grillhütte in Hainzell allen tierlieben Menschen, die den Verein und seine ehrenamtliche Tierschutzarbeit unterstützen, Dankeschön sagen. Neben einem bunten Rahmenprogramm für Kinder mit Hüpfburg und Kinderschminken möchte der Verein mit einem veganen Mittagessen ein Zeichen für aktiven Tierschutz setzen. Darüber hinaus werden die Gäste mit einem leckeren Kuchenbuffet und gekühlten Getränken bewirtet.

Das Sommerfest soll Gelegenheit bieten, sich rund um das Thema Tierschutz auszutauschen und zu informieren. Mit einem Infostand informiert Verantwortung Leben e.V. über die ehrenamtliche Tierschutzarbeit. In Hainzell unterhält der Verein heute eine angemietete Tierschutzscheune, in der Tiere aufgenommen, gepflegt und vermittelt werden. Sämtliche Kosten, wie z.B. Futter- und Tierarztkosten werden ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Öffentliche Zuschüsse sind nicht vorhanden, der Verein trägt sich ausschließlich durch ehrenamtliches Bürgerengagement.

Vor allem Kinder und Jugendliche kümmern sich liebevoll um die Tiere, Pferde, Hasen und Katzen und leisten damit einen wichtigen aktiven Beitrag zur Tierhilfe. Ein eher ungewohntes Bild: Kinder übernehmen Verantwortung für Tiere, ohne Bedingungen und nachzufragen, was es ihnen bringt. Die Tiere, oftmals in einem bedauernswerten Zustand, sind gefunden oder abgegeben worden. Vielmals waren die Besitzer beispielsweise aus Krankheitsgründen überfordert oder vernachlässigten diese auf zum Teil erschreckende Weise. Die Tiere werden hier bis zur Vermittlung liebevoll aufgepäppelt, wenn nötig kastriert und gesund gepflegt.

Ein Schwerpunkt der ehrenamtlichen Tierschutzarbeit liegt darin, dass sich Verantwortung Leben e.V. insbesondere um alte und behinderte Tiere kümmert, die auch von anderen Organisationen nicht mehr aufgenommen werden. Insbesondere Pferde erhalten in der Tierschutzscheune Ihr Gnadenbrot und nicht mehr vermittelbare Katzen können als Freigänger in der Tierschutzscheune Leben. Für die Freigänger wurde in diesem Winter ein holzbeheizter Wärmeraum in der Tierscheune geschaffen. In den vergangenen Jahren konnten über 800 Tiere erfolgreich vermittelt werden, die größtenteils auch kastriert wurden, darunter Hunde, Katzen, Meerscheinchen, Schafe, Ziegenböcke und Pferde. Durch private Pflegestellen für Hunde und Katzen bei Vereinsmitgliedern wird ebenfalls ein wesentlicher aktiver Beitrag zur Tierhilfe geleistet, retten damit Tierleben und mindern Tierleid.

Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt in der Sensibilisierung und Beratung der Menschen im Umgang mit Tieren. Über die Telefonnummer (0173) 6543210(0173) 6543210 können sich Interessierte ebenso an den Verein wenden wie Menschen, die auf eine Notsituation eines Tieres hinweisen möchten bzw. müssen. So erreichen den Verein täglich viele Anrufe, die mit großem Engagement bearbeitet werden. Durch die Teilnahme an Weiterbildungen, z.B. im Themenfeld Haustierrecht, Stärken Vereinsmitglieder ihre fachliche Kompetenzen. Auf den Internetseiten von http://www.verantwortung-leben.de und in Facebook unter http://www.facebook.de/VerantwortungLeben  erfahren interessierte Menschen mehr zu Verantwortung Leben e.V.

 

Den Original Beitrag von Osthessen News finden Sie hier