Mimi und die Kleinen

 

Hallo,

anbei ein Bildchen von Mimi und der Kleinen. Mimi hat die Sterilisation ganz gut überstanden, den beiden geht es gut...

 

 

Zum Hintergrund:
Unsere frei lebende Mimi hat es endlich geschafft. Sie lebte in Bad Hersfeld in der Nähe von einem OBI Markt und wurde von einer tierlieben Frau jeden Tag gefüttert. Kastriert war sie nicht und so kam es dass sie schwanger wurde. Eine streunende (sehr freiheitsliebende Katze) sollte ihre Babys nicht einfach auf der Straße bekommen So brachte die Dame die Katze zu unseren Verein wo sie in Ruhe ihre Babys zur Welt bringen konnte. Sie war eine wunderbare Katzenmama und hat sich schnell an das Leben im Haus und das regelmäßige Futter gewöhnt. Nach zehn Wochen wurden ihre Babys erfolgreich vermittelt. Und einer der neuen Babybesitzer fragte, was wird nun aus der Mama? Wir sagten sie wird kastriert und geht in die Vermittlung. Ach erwiderte die Dame, dann nehme ich die Mama zu dem Baby auch noch mit, Und so kam es mit Mimi doch noch zu einem Happy End.

Mimi sagt einen Danke an die Frau die sie bei OBI jeden Tag liebevoll fütterte, an die neue Dosenöffnerin die ein Herz für die Mutterkatze hatte und an Verantwortung Leben wo sie in Ruhe ihre Babys bekommen durfte.